Aktuelles vom Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg

Alle Informationen des Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg finden Sie unter www.evangelisch-im-sauerland.de. Die aktuellsten Nachrichten des Kirchenkreises haben wir hier für Sie bereitgestellt:

 

Wort zum Sonntag: EGO-Kult

Mit dem Phänomenta-Turm hat Lüdenscheid ein neues Wahrzeichen. In seinem Innenturm schwingt ein Pendel. Es heißt nach seinem Erfinder „Foucault-Pendel“. Dieses Pendel bringt den Beweis, dass die Erde sich um die eigene Achse dreht. Dieser Beweis ist der letzte Mosaikstein in einer langen Beweiskette. Schon die Forschungen von Kopernikus, Galilei, Kepler und Newton brachten den Beweis: die Sonne ist der Mittelpunkt des Weltalls.

18 statt 6 Monate Kirchenasyl

Seit 1. August gelten verschärfte Regeln für das Kirchenasyl. Für viele Gemeinden, die Kirchenasyl gewähren, wird das zu einer starken Belastung führen, fürchtet Pfarrer Helge Hohmann, der Beauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen für Migration.

Meditative Führungen zum „Spirituellen Sommer“

Besondere Orte in besonderem Licht: Während des spirituellen Sommers lädt die Plettenberger Kirchenführerin Renate Martin-Schröder im bis Ende August zu drei Kirchenführungen ein. Sie stehen ebenso wie der spirituelle Sommer unter dem Leitthema Licht. An diesem Thema kommt Renate Martin-Schröder einfach nicht vorbei. Sie ist fasziniert von den kunstvollen Buntglasfenster in den Plettenberger Gotteshäusern und kann dazu jede Menge berichten.

Erste Attendorner Möbelbörse eröffnet am 1. Oktober

Das ist gelebte Ökumene: Die Evangelische Kirchengemeinde Attendorn hat sich für ein ambitioniertes Sozialprojekt jetzt als Partner das Katholische Jugendwerk Olpe e.V. „Förderband“, mit ins Boot geholt. Ergebnis der Zusammenarbeit, die auch durch eine Kooperation mit der Hansestadt Attendorn unterstützt wird, ist die erste Attendorner Möbelbörse, die am 1. Oktober um 14 Uhr im Begegnungszentrum „lebensfroh.Kirche im Laden“ eröffnet wird.

Orgelkonzert für Kinder zur Arche Noah-Geschichte

Das Orgelkonzert für Kinder, das Kantor Wolfgang Kimpel und die Erzieherin Mandy Bardtke als Sprecherin zur Geschichte von der Arche Noah auf der Empore der Christuskirche präsentierten, hätte ein größeres Publikum verdient gehabt. Die Organisatoren gaben sich nämlich viel Mühe damit, die bekannte biblische Erzählung in einer modernen Version rüberzubringen, die der zeitgenössische Komponist und Kirchenmusiker Johannes Matthias Michel kindgerecht gestaltet hat.

Nicht vor Ort und dennoch dabei

Der CVJM in Werdohl ist seit dem 28. Juli auf einer Jugendsommerfreizeit in Österreich. Mit dem Motto "Gipefelstürmer", auf dem das gesamte Programm aufgebaut ist, dauert die Freizeit noch bis zum 11. August. Während der Freizeit gibt es einen Blog unter www.cvjm-live.de, wo man aktuelle Berichte zur Freizeit lesen und somit alles mitverfolgen kann.

"Fluchtgründe nicht gottgegeben"

Präses Annette Kurschus hat das politische Engagement der Kirche für Flüchtlinge verteidigt. "Manche Debatte wird hierzulande über den rechtlichen Status von Flüchtlingen geführt, als seien Flüchtlinge Sondermüll", sagte Kurschus der in Düsseldorf erscheinenden 'Rheinischen Post'. Dabei werde davon abgelenkt, dass die Fluchtgründe nicht gottgegeben, sondern menschengemacht seien. Diese Unterschiede und Zusammenhänge zu benennen, sei biblisches Kernanliegen und ecke politisch an.

„Geburtstagsbrief und Gebet an mein Lüdenscheid“

„Liebes Lüdenscheid, viel Glück und viel Segen zum 750. Geburtstag! Meine Heimatstadt! Hier lebe ich und hier arbeite ich und frage mich als Christin, wie kann ich ein Segen für Dich sein? Manches bewegt mich und lässt mich Dich nachdenklich betrachten..."

Aus Lösenbach ins Nagaland

Susanne Phom, geb. Schöttler, ist in der Lortzingstraße im Stadtteil Lösenbach aufgewachsen. Mit 18 Jahren nahm sie zum ersten Mal an einem Missionseinsatz in Indien teil. Als 19-jährige führte ein Einsatz mit der Organisation „Jugend mit einer Mission“ sie zum zweiten Mal in das Land, das ihre neue Heimat werden sollte. Nun besuchte sie mit ihrer Familie ihre alte Heimat und berichtete dabei über ihre Missionsarbeit.

„Hat Fleisch eigentlich Vitamine?“

„Wie werden eigentlich Spaghetti gekocht?“ - „Was ist gesund und schmeckt auch gut?“ und „Hat Fleisch eigentlich Vitamine?“ - diese und viele andere Fragen werden bald im evangelischen Begegnungszentrum „lebensfroh.Kirche im Laden“ beantwortet, wenn Andrea Hormes hier am 3.9. mit ihrem ersten Kinder-Kochkurs startet.

„Gemeinsam is(s)t besser“

„Gemeinsam is(s)t besser“ ist ein Angebot des Wehberger Pfarrbezirks der Christuskirchengemeinde, das sich schon seit 2007 mehrmals im Jahr großer Beliebtheit erfreut. Die Initiatoren um Gemeindemitarbeiterin Irmgard Neufert waren seinerzeit von dem Gedanken ausgegangen, dass gemeinsames Essen Menschen einander näher bringt, weil sich bei einem guten Mahl in der Regel auch ein reger Gedankenaustausch entwickelt.

„I have a dream"

„Ich habe einen Traum, dass sich diese Jahrgangsstufe auf den Weg macht, gestärkt durch die an unserer Schule vermittelten christlichen Leitplanken, und unsere gemeinsame Zukunft verantwortlich mitgestaltet und kreativ verändern wird.“ An Martin Luther Kings berühmtem Ausspruch „I have a dream“, machte Schulleiter Sven Dombrowski am Freitag in der Stadthalle seine Rede zur Abiturfeier des Evangelischen Gymnasiums fest.

Neue Impulse für die Zukunft der Auferstehungskirche

Neue Impulse für die Zukunft der Auferstehungskirche: Architekturstudenten der Fachhochschule Dortmund haben Pläne für eine mögliche Nachnutzung der vor zweieinhalb Jahren geschlossenen Kirche am Höher Weg in Lüdenscheid vorgestellt. Im Mittelpunkt der Konzepte stehen der weitreichende Erhalt des evangelischen Gotteshauses und das Ziel, einen Beitrag zur sozialraumorientierten Quartiersentwicklung mit kirchlichen und diakonischen Angeboten zu leisten.

Aufbruch nach Norwegen

8 Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren aus der Lüdenscheider Versöhnungskirchengemeinde und aus der evangelischen Kirchengemeinde Herscheid sind am späten Sonntagabend per Reisebus nach Norwegen aufgebrochen. Bis zum 31. Juli nehmen sie an einer Freizeit in dem Ort Knaben teil, wo sie in einem ganz besonderen Haus untergebracht sind.

JHV Förderverein der Suchtkrankenberatungsstelle

Der Förderverein der Suchtkrankenberatungsstelle des Diakonischen Werkes hat eine neue Vorsitzende. Nach 16-jähriger engagierter Arbeit zum Wohle des Vereins, stellte Ulrich Kilo am Mittwoch bei der Jahreshauptversammlung im Lutherhaus sein Amt als 1. Vorsitzender aus persönlichen Gründen zur Verfügung. Seine Nachfolge tritt Anita Pfeiffer, bisherige 2. Vorsitzende, an.

„Wir sind Helden!“

Unter dem Motto „Wir sind Helden!“ steht der 36. CVJM-Ferienjoker, der am Montag an vier Standorten eröffnet wurde: in den CVJM-Jugendfreizeitstätten Rathmecke-Dickenberg und „Audrey’s“, beim CVJM Lüdenscheid-West im Jugendheim Mathildenstraße und beim CVJM Brügge im Gemeindehaus an der Halverstraße. Insgesamt sind 246 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren und 87 Mitarbeiter mit von der Partie.

DITIB: Im Dialog auf Widersprüche hinweisen

Einserseits hat die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) den Anspruch, als Religionsgemeinschaft in Deutschland anerkannt zu werden - andererseits ist sie abhängig vom türkischen Staat. Auf diesen Grundwiderspruch weist Pfarrer Ralf Lange-Sonntag hin, der Islambeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW).

Emotionale und bewegende Verabschiedung von Pfarrer Pollmann

Emotional und bewegend geriet am Sonntag in der Erlöserkirche die Verabschiedung von Pfarrer Dirk Pollmann als Gemeindepfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück. Trotz Sommerferien war die Kirche so voll wie ansonsten nur an Heiligabend. Durch Mitwirkung am Gottesdienst, bei dem Superintendent Klaus Majoress den Pfarrer aus dem Dienst verabschiedete, bekundeten viele ihre Verbundenheit.

Abenteuerliche Freizeit des CVJM-Kreisverbandes Lüdenscheid startet ins Elbsandsteingebirge

In eine Freizeit voller Action – mit Klettern, Wandern, Kanufahren und jeder Menge Herausforderung -, die aber auch mit Bibelarbeiten verbunden ist, sind am Montagmorgen 22 Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren unter der Leitung von CVJM-Kreisverbandssekretär Johannes Seidel und eines 11-köpfigen Mitarbeiterteams ins Elbsandsteingebirge aufgebrochen.

Pfarrer Reinhard Ellsel eröffnet Sommerpredigtreihe in der Christuskirche

Im Rahmen ihrer diesjährigen Sommerpredigtreihe feiert die Christuskirchengemeinde ein Wiedersehen mit Pfarrer, die in der Vergangenheit auf der Kanzel des größten Lüdenscheider Gotteshauses gestanden haben. Den Anfang machte Pfarrer Reinhard Ellsel, der von 1991 bis 1994 sein Vikariat unter Pfarrerin Bärbel Wilde absolviert hat und jetzt im Kirchenkreis Lübbecke tätig ist.

Nachdenken und diskutieren

Die Evangelische Akademie Villigst hat ihr neues Programm für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. Auf den Tagungen bis zum Jahresende geht es unter anderem mit Rechtspopulismus, Afghanistan und der Asylpolitik.

Gospelgottesdienst „Unterwegs von der Stadt des Lichts zur Stadt des Lichts“

„Unterwegs von der Stadt des Lichts zur Stadt des Lichts“ – unter diesem Motto stand der Gospelgottesdienst, zu dem der Gospelchor „Risecorn“ anlässlich des Jubiläums „750 Jahre Lüdenscheid“ in die Kirche Oberrahmede eingeladen hatte. Mit diesem Leitwort drückten die 30 Sängerinnen und Sänger aus, dass sie sich von ihrem weithin als „Stadt des Lichts“ bekannten Heimatort musikalisch in die bleibende Stadt in Gottes Ewigkeit begeben und ihr Publikum in diese einladen wollten.

„Immer freundlich, aber auch sehr, sehr hartnäckig“

Rund 140 Freunde, Arbeitskolleginnen und -kollegen und Ehrenamtliche „aus seinem großen Netzwerk“, wie es Dekanin Uta Klose nannte, waren in die Kapelle der Justizvollzugsanstalt in Attendorn-Ewig gekommen, um am vergangenen Dienstagnachmittag den evangelischen Pfarrer Lutz Greger in einem feierlichen Gottesdienst aus seinem Amt zu entpflichten und in den Ruhestand zu verabschieden und um seiner letzten Predigt als Gefängnisseelsorger zu lauschen.

„Unter Gottes Schirm“ - Gemeindefest rund um die Christuskirche

Unter dem Leitwort „Unter Gottes Schirm“ stand das Gemeindefest, das rund um die Christuskirche gefeiert wurde. Diesem Motto entsprechend hatte man den Innenhof zwischen der Kirche und dem Gemeindezentrum und auch den Kirchenraum mit vielen Schirmen dekoriert. Im Festgottesdienst ließ man mit Hagar, Hiob und David drei biblische Persönlichkeiten zu Wort kommen, die den Schutz Gottes erfahren haben.

Ulf Schlüter ist neuer Theologischer Vizepräsident der westfälischen Landeskirche

Als Theologischer Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) ist Pfarrer Ulf Schlüter (56) am Montag (9.7.) von Präses Annette Kurschus in sein Amt eingeführt worden. In dem festlichen Gottesdienst in Schwerte wurde auch Albert Henz (63), Vizepräsident bis Ende Juni, in den Ruhestand verabschiedet.

Papst-Film und Diskussionsrunde in Lüdenscheid

„Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ ist der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders. Wenders bereitet dem amtierenden Papst eine filmische Bühne und lässt das Oberhaupt der katholischen Kirche über die Dinge sprechen, die die Welt bewegen. Den Film gibt im FILMPALAST in Lüdenscheid zu sehen, mit anschließender Diskussionsrunde.

Infoveranstaltung zur Konzeption der Auferstehungskirche in Lüdenscheid

Das Presbyterium der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Lüdenscheid hat im Rahmen von Strukturüberlegungen beschlossen, die Auferstehungskirche zu schließen und einer Nachfolgenutzung zuzuführen. Die Ergebnisse werden auf einer Infoverstaltung am 13. Juli vorgestellt, zu der das Presbyterium alle Interessierten herzlich einlädt

Kindergärten im Kirchenkreis erhalten Gütesiegel

Die ‚Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder‘ (BETA) hat bei einer Zertifizierungsfeier im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Plettenberg zehn Kindergärten und Tageseinrichtungen für Kinder im Evangelischen Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg mit dem Gütesiegel BETA ausgezeichnet.

Heidi Rüsel zeigt eine Auswahl ihrer Bilder im „lebensfroh“

Nachdem über 40 kunterbunte Bilder von Schülern der Attandarra-Grundschule das evangelische Begegnungs- und Sozialzentrum „lebensfroh. Kirche im Laden“ für mehrere Wochen verschönerten, stellt sich hier nun eine Attendorner Künstlerin mit ihren Werken vor.

Aktive Väter – Ein Gewinn für die Arbeit in der Kita und Gemeinden

Viele Väter wollen aktive und präsente Väter sein und ihre Erziehungsverantwortung bewusst wahrnehmen. Hierzu suchen sie den Austausch mit anderen Vätern und gezielte Angebote - auch in Kirchengemeinden und Kindertageseinrichtungen. Um diese Entwicklung zu fördern und Väter zu unterstützen, wird u.a. von der EKvW eine Weiterbildung für Männer angeboten.

Ein Stückchen Himmel

"Samuel Koch & friends" begeisterten mit einem Programm voll Offenheit, Persönlichkeit, Hoffnung und Humor die voll besetzter Kirche in Oberbrügge. Mehr als drei Stunden nahm Samuel Koch die Besucher mit in seine Welt - vor und nach seinem Unfall 2010 bei "Wetten, dass...". Seit dem istt er querschnittsgelähmt und beeindruckt deswegen umso mehr mit seinen positiven Ansichten über das Leben.

Neue Kräfte für anspruchsvolle Aufgaben

Antje Wolfgram und Matthias Willnat – beide machen ihren Job beim Evangelischen Kirchenkreis Lüdenscheid schon etwas länger. Im Eröffnungsgottesdienst der Kreissynode wurden sie jetzt aber feierlich in ihr neues Amt eingeführt.

Lösung für die Zukunft von Haus Nordhelle in Sicht

Für die Zukunft der Evangelischen Tagungsstätte Haus Nordhelle zeichnet sich eine Lösung ab. Das Modell: Ab 1. Januar 2019 könnte das Haus auf dem Valberter Koppenkopf in die Trägerschaft eines privaten Betreibers übergehen. Die beiden Kirchenkreise Lüdenscheid-Plettenberg und Iserlohn bleiben zunächst für acht Jahre Eigentümer.

Neuer Scriba kommt aus Halver

Martin Pogorzelski ist neuer Scriba im Vorstand des Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg. Mit seiner Wahl bei der Kreissynode tritt der Halveraner Pfarrer die Nachfolge von Pfarrer Martin Behrensmeyer an. Der Geistliche aus Lennestadt-Kirchhundem hat eine neue Aufgabe in der Landeskirche übernommen und scheidet damit aus dem Kreissynodalvorstand aus.

Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg nimmt Zukunftspläne in den Blick

Der Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg scheint im nächsten Jahrzehnt auf ein Dilemma hinzusteuern, wenn er nicht jetzt schon gegenlenkt. Die 26 Gemeinden zwischen Lenne und Volme haben von 2000 bis 2017 rund 30.000 Gemeindeglieder verloren. Ein Ende des Schrumpfungsprozesses ist vor dem Hintergrund allgemeiner demografischer Entwicklungen nicht in Sicht.

"Es wird überraschend und aufschlussreich"

"Bleiben oder gehen?" Unter diesem Titel ruft die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) seit Pfingsten dazu auf, sich an einer Umfrage zu beteiligen. Dabei geht es um Antworten auf die Fragen, warum Menschen aus der Kirche austreten und was Menschen in ihrer Kirche hält. Bis jetzt haben sich über 800 Personen an der Online-Studie www.kirchenstudie.de beteiligt.

Einladung zur Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg

Am Samstag, den 23. Juni 2018, findet von 09:00 – 17:00 Uhr in Meinerzhagen-Valbert die Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg statt.

Pfarrer Martin Behrensmeyer nach 32 Jahren aus der Kirchengemeinde verabschiedet

In einem festlichen Gottesdienst wurde Pfarrer Martin Behrensmeyer nach 32 Jahren als Pfarrer in der Ev. Kirchengemeinde Lennestadt-Kirchhundem entpflichtet. Zahlreiche Gäste nutzten den Gottesdienst und den daran anschließenden Empfang im Gemeindehaus En-Nest, um sich von ihrem langjährigen Pfarrer zu verabschieden.

"ko oder ok?" - 'Abendkirche einfach anders'

Am Sonntag, 17.06.2018 beginnt die 'Abendkirche einfach anders' bereits um 11 Uhr in der Kreuzkirche (Werdohl/Königsburg). Grund dafür ist das Fußball WM Spiel Deutschland-Mexiko, was um 17 Uhr angepfiffen wird und der CVJM in Werdohl dieses live und in HD überträgt. So besteht an diesem Sonntag die Möglichkeit beide Veranstaltungen zu besuchen und mitzufeiern.

Verabschiedung von Pfarrer Martin Behrensmeyer

Die evangelische Kirchengemeinde Lennestadt-Kirchhundem verabschiedet sich von Pfarrer Martin Behrensmeyer, der nach 32 Jahren Pfarrdienst in der Gemeinde in ein neues Arbeitsfeld wechselt. Für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren wird er als Pfarrer des Pastoralen Dienstes im Übergang von der Landeskirche eingesetzt, um diese Gemeinden pastoral zu versorgen und mit den Presbyterien neue, zukunftsorientierte Perspektiven zu erarbeiten.

Eindrucksvoll ins Licht gesetzt

Der Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg präsentiert seinen Bildband ERLEUCHTET mit prachtvollen Bildern seiner illuminierten Kirchen im Jahr des 500. Reformationsjubiläums

Palawan Chamber Choir mit Konzert in Oberrahmede

Der Palawan Chamber Choir ist seit Anfang Mai wieder auf dreimonatiger Konzertreise in Deutschland. Enge Verbindungen haben die Sänger und Sängerinnen von den Philippinen seit 2002 in die Evangelische Kirchengemeinde Oberrahmede in Lüdenscheid. Am Freitag, 1. Juni, ab 19 Uhr wird es dann ein Konzert in der Kirche in Oberrahmede geben.

Bleiben oder gehen?

Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) will es wissen: Warum treten Menschen aus der Kirche aus? Und was hält Menschen in ihrer Kirche? Eine Umfrage unter Mitgliedern und Ausgetretenen soll Antworten auf diese Fragen bringen. Ab sofort können sich alle Interessierten an der Online-Studie www.kirchenstudie.de beteiligen.

Biker-Gottesdienst in Brüninghausen

„Highway to Heaven“ – unter diesem Motto stand der 2. Biker-Gottesdienst, zu dem die evangelische Kirchengemeinde Brüninghausen und der Holy Riders Motor Cycle Club Germany eingeladen hatten. Nachdem bereits ihr erster gemeinsamer Biker-Gottesdienst vor einem Jahr auf eine große positive Resonanz gestoßen war, fanden sich auch zu ihrem zweiten rund 100 Besucher ein.

Nacht der offenen Erlöserkirche

Mit geistlicher und weltlicher Musik aus unterschiedlichsten Stilrichtungen und Epochen machte die Evangelische Versöhnungskirchengemeinde die „Nacht der offenen Erlöserkirche“ am Pfingstsonntag zum Erlebnis. Passend zum Pfingstlied „Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist!“, das zum Leitwort des gut besuchten Abends avancierte, standen durchweg klangschöne Melodien, die die Seele berührten, auf dem Programm.

Orgel und Blech – eine harmonische Verbindung

Orgel und Blechbläser klingen gut zusammen. Diese Verbindung war Thema des Westfälischen Bläsertages am Samstag (5.5.). An die hundert Teilnehmer waren dazu mit Trompete, Posaune, Horn, Tuba und anderen Instrumenten aus ganz Westfalen nach Herford gekommen.

„hoffnungs-voll“ - „Neuland“-Gottesdienst in der Markuskirche

Der erste diesjährige „Neuland“-Gottesdienst in der Markuskirche, zu dem sich erneut zahlreiche Gäste aus allen Teilen der Stadt eingefunden hatten, stand unter dem Thema „hoffnungs-voll“.

Gemeindewanderung

Mit ihrer ersten Gemeindewanderung will sich die evangelische Kirchengemeinde der Hansestadt langsam einer Tradition nähern. Am Johannistag (24. Juni) ist es soweit: Nach dem Gottesdienst in der Erlöserkirche beginnt eine Wanderung, die zwar nicht durch die Wüste führt, aber in Anlehnung an den Hebräerbrief doch ein „wanderndes Gottesvolk“ darstellen soll.